Kannawoniwasein! Manchmal muss man einfach verduften

Kannawoniwasein? Aber echt! Eigentlich hatte Finn gleich ein ungutes Gefühl bei dem Kerl, der sich auf seiner ersten Bahnfahrt ganz allein zu Mama nach Berlin in sein Abteil gesetzt hat. Der mit seinen Riesen-Ohrlöchern, dem Schmuddel-T-Shirt, der Bierfahne und den angeblich coolen Kartentricks! Leider hat Finns Gefühl ihn nicht getrogen: Wenig später sind der Mann und Finns Rucksack verschwunden und Finn wird vom unfreundlichen, überkorrekten Schaffner prompt an der nächsten Station aus dem Zug gesetzt. Wie sich diese Situation dann weiterentwickelt und was eine Reise nach Berlin mit dem Mädchen Jola, einem echten Wolf, nackten Dänen, einem alten Traktor und einer Motorrad-Gang zu tun hat, sollte man ganz dringend nachlesen.

Martin Muser, Carlsen Verlag, 12,- €