Dumme Ideen für einen guten Sommer

Das Leben an sich ist lebensgefährlich! Der Meinung ist zumindest die Mutter der 11-jährigen Edie, der deshalb selbst in den Ferien keinerlei riskante Unternehmungen (wie z. B. Ferienlager, in der Stadt herumlaufen oder gar Spaß haben) erlaubt sind. Und irgendwie scheint das auf Edie abzufärben, denn sie traut sich selbst auch rein gar nichts zu – auch nicht, dass irgendwer sie als Freundin haben möchte. Als die Familie ihren Urlaub – samt Edies extrem nerdigen Zwillingsgeschwistern – damit verbringen soll, das Haus der verstorbenen, höchst unkonventionellen Oma Petunia aufzumöbeln, trifft Edie auf ihre Cousine Rae. Die ist das komplette Gegenteil von ihr, strotzt vor Selbstbewusstsein und weckt damit Edies Ehrgeiz, dem scheinbar verhunzten Sommer ganz neue Seiten abzugewinnen. Gemeinsam arbeiten die beiden eine Unternehmungs-Ideenliste Petunias aus dem Jahre 1961 ab – natürlich nicht ohne Risiken und Nebenwirkungen.

Kiera Stewart / Susanne Klein (Übers.), Carlsen Verlag, 14,99 €